McDonald Kinderhilfe

Seit mehr als 20 Jahren gibt es die McDonald Kinderhilfe. Wenn ein Kind schwer erkrankt, braucht es die beste medizinische Versorgung und seine Familie. Nur sie kann ihm Zuversicht, Liebe und Geborgenheit schenken.

An 16 großen Kliniken in Deutschland hat die McDonald Kinderhilfe aus diesem Grund Ronald McDonald Häuser gebaut.
Hier finden Familien während der oft monatelangen Therapie der Kinder ein Zuhause, ganz nah bei den kleinen Patienten. Weltweit konnten so bis zum heutigen Tag über 53.000 Familien ein Zuhause auf Zeit finden, während ihre Kinder stationär behandelt wurden.

Seit nun 10 Jahren bin ich Patin des Hamburger Elternhauses in Eppendorf. Unser Elterhaus wurde 1997 gegründet und ist dem UKE Eppendorf angeschlossen. Wir haben 12 Appartements in dem bis zu 4 Personen wohnen können. Im Durchschnitt bleiben die Familien 3 Wochen – manche waren aber auch schon 1,5 Jahre bei uns. Sie kommen aus allen Teilen Deutschlands und der ganzen Welt. Im März 2010 konnten wir bereits die 3000. Familie in Hamburg willkommen heißen! Damit im Haus alles läuft und die Familien sich wohl fühlen, gibt es neben 3 hauptberuflichen Mitarbeitern über 50 Ehrenamtler!!!

Als Kind habe ich selbst sehr viel Zeit in Krankenhäusern verbracht und weiß die Arbeit die durch die Kinderhilfe geleistet wird sehr zu schätzen, denn: Nähe hilft!

 

Was genau sich hinter der McDonald Kinderhilfe verbirgt, was ein Ronald McDonald Haus ist, und wie ihr euch ehrenamtlich einbringen könnt, erfahrt ihr HIER.